Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Wie kann das Basenbad bei einer Diät unterstützen?

basenbad diaet unterstuetzenDas Basenbad zählt zu den Geheim-Tipps, um eine Diät sanft zu unterstützen, indem Begleiterscheinungen wie Stress und Ermattung sowie eine Veränderung des pH-Wertes der Haut reduziert oder verändert werden. Das Ziel einer Diät ist es, Gewicht zu verlieren und sich generell fitter zu fühlen. Durch die starke Gewichtsabnahme und Fettreduktion wird während einer Diät besonders viel Säure aus der Haut ausgeleitet.1 Hierdurch wird der pH-Wert der Haut sauer. Ein Basenbad kann helfen, diese Säuren zu neutralisieren und beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt positiv. Außerdem können Massagen, welche während eines Basenbades mit Hilfe eines Massagehandschuhs oder einer speziellen Bürste durchgeführt werden, dazu beitragen, dass das Bindegewebe besser durchblutet wird. Hierdurch verbessert sich das Hautbild und unschöne Cellulite-Dellen wirken weniger uneben. Ergebnis regelmäßiger Massagen im Basenbad ist ein strafferes Hautgefühl.

Zur Vorbeugung können regelmäßige und häufige Basenbäder hilfreich sein. Denn durch das basische Baden können die während der Diät freigesetzten Säuren auf der Haut nach dem Prinzip der Osmose in das Badewasser ausgeleitet werden. Ein ausgiebiges und langes Basenbad kann während einer Diät das Wohlbefinden wieder herstellen und durch intensive Massagen während des basischen Badens mit Hilfe eines Massagehandschuhs oder einer dafür vorgesehenen Bürste gleichzeitig die Rückbildung der Cellulite unterstützen.

 

Quelle und Literaturhinweis:
1 Andrea Hofmann: Basisches Baden - Gesund durch Entsäuerung. Verlag Andrea Hofmann 1. Auflage 2013., S. 88.