Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Baden in purem Natron

baden in purem natronEs wird an unterschiedlichen Stellen empfohlen für ein Basenbad pures Natron in das Badewasser geben. Tatsächlich lässt sich auch mit einem Natron-Bad ein Effekt erzielen, allerdings fallen die Hautverträglichkeit und die Stimulierung zur Rückfettung mit einem Natronbad geringer aus, als bei einem gut gemischten Basenbad-Badezusatz.1 Der für ein Basenbad als optimal geltende basische pH-Wert um 9,5 ist nur mit Natron als basischen Badezusatz in der Regel nicht oder nur schwer zu erreichen, weil Natron lediglich mild alkalisch wirkt. Zudem bedarf es aufgrund der geringeren Neutralisierung der Säuren auf der Haut beim Natron-Bad ungefähr der doppelten Badedauer.

 

Natron-Pulver ist in unterschiedlichen Qualitäten erhältlich. In der niedrigsten Qualitätsstufe können bis zu 30 Prozent Verunreinigungen enthalten sein. Diese können beim Baden die Osmose beeinträchtigen sowie Hautirritationen verursachen. Besonders beim Kauf von größeren Mengen Natronpulver für ein Basenbad ist dies zu hinterfragen, denn die Verunreinigungen sind für den Endanwender in der Regel nicht erkennbar.2

 

Quellen und Belege:

1 Andrea Hofmann: Basisches Baden - Gesund durch Entsäuerung. Verlag Andrea Hofmann 1. Auflage 2013, S. 78.

2 Sonja Alkaline: Basisch Baden im Jungbrunnen: Schönheit und Gesundheit erhalten und wiedererlangen durch Badeosmose und Säure-Basen-Praxis. DGBL 3. Auflage 2015, S. 92.