Basischer Eistee - selber machen

basischer eistee eisteerezeptBasischer Tee ist ein wichtiger Bestandteil der basischen Ernährung. Er zählt zu den basenbildenden Lebensmitteln und unterstützt damit die Säure-Basen-Balance. Auch wenn man beim Gedanken an Tee meist das Bild einer heißen Tasse vor Augen hat, ist Tee sehr vielseitig. Besonders an heißen Tagen kann basischer Tee auch kalt genossen werden. So ein basischer Eistee kann auch einfach selbst gemacht werden. Zum Eistee selber machen sind nicht viele Zutaten nötig und Fantasie und Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

 

Was macht basischen Eistee aus?

Basischer Eistee zählt zu den basenbildenden Lebensmitteln und hm wird eine alkalische Wirkung zugeschrieben. Er unterstützt das Binden von überschüssigen Säuren und das Säure-Basen-Gleichgewicht. Er ist meist auf Basis von Kräutertee und besteht aus einer Mischung von hochwertigen und leckeren basischen Zutaten, wie Limetten oder Zitronen.

 

banner basenbad basischer tee

 

Wichtige Zutaten zum Eistee selber machen

Die wichtigste Zutat beim Eistee selber machen ist der Tee. Am besten wird hochwertiger Tee in Bio-Qualität verwendet. Für einen basischen Eistee bilden pure Kräuter oder Kräuterteemischungen die Grundlage. Schwarzer Tee wird für einen basischen Eistee nicht empfohlen. Generell gilt, alle Kräuter für Basentees lassen sich auch im basischen Eistee verwenden.

Eine weitere essenzielle Zutat ist natürlich das Eis. Zusätzlich sollte auf frische Kräuter, wie Minze und Basilikum gesetzt werden. Auch frisches, basisches Obst und Gemüse können für einen leckeren selbst gemachten Eistee verwendet werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, nur basisch sollte es sein. Basische Lebensmittel können in der Tabelle für basische Lebensmittel gefunden werden.

 

Basischen Eistee selber machen – Vorteile

Das Gute am Eistee selber machen ist, dass man genau weiß, welche Zutaten im Getränk sind. Fertige Eistees enthalten meist viel Zucker und Konservierungsstoffe. Wird der Eistee selber gemacht, können alle Zutaten individuell angepasst und ausgetauscht werden, wie es dem eigenen Geschmack beliebt.

Zudem kann auch mit frischen Zutaten und somit auch deren unbehandelten Vitaminen und Mineralstoffen gearbeitet werden. Wenn nun auch noch auf Süßungsmittel verzichtet wird, ist der basische Tee nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Süßungsmittel, ganz besonders Zucker zählen zu den stark säurebildenden Lebensmitteln und sollten bei einer basischen Ernährung nur in kleineren Mengen eingenommen werden.

Selbstgemachter Eistee ist eine natürliche Erfrischung, ganz nach dem eigenen Geschmack!

 

Eistee selber machen – Rezepte

 

Eistee Rezept: Pfirsicheistee

Um einen leckeren Pfirsich-Eistee selber zu machen, werden zunächst die Teeblätter mit dem sprudelnd kochenden Wasser aufgebrüht. Je nach eigenem Empfinden sollte der Tee 5-10 Minuten ziehen. Die Faustregel lautet: je länger der Tee zieht, desto intensiver der Geschmack.

Anschließend wird der Tee abgekühlt. Ist er kühl genug, können die geschälten und geviertelten Pfirsiche dazugegeben werden. Nun sollte der selbst gemachte Eistee noch einmal ca. 1-2 Stunden zum Durchziehen bekommen, bevor er in einem Glas mit Eis serviert wird.

 

Eistee Rezept: Rhabarber-Ingwer-Eistee

  • 1 Kg Rhabarber
  • 50 g frischer, klein geschnittener Ingwer
  • 2 Tl Lindenblütentee
  • 1 Tl Himbeerblätter
  • 1 Tl Lemongras
  • 2 El Johannisbeeren
  • 1 Liter Wasser

Um diesen leckeren und erfrischenden Eistee selber zu machen, werden zunächst Rhabarber und Inger in im Wasser aufgekocht. Anschließend wird der Tee, am besten in Beuteln oder in einem Teeei hinzugegeben. Je nach eigenem Geschmack sollte der Tee ca. 5-10 Minuten ziehen.

Nun wird der Tee abgeseiht, um Rhabarber und Ingwer aus der Flüssigkeit zu holen. Der fertige Tee muss nun kaltgestellt werden, bevor er in einem Glas mit Johannisbeeren und Eiswürfeln serviert wird.

 

Eistee Rezepte für Faule – einfach, schnell und lecker

  • 2-3 Tl basischen Tee
  • 1 Zitrone
  • 1 Limette
  • 2-3 Stängel frische Minze
  • 1 Liter Wasser

Zur Herstellung des Eistees wird zunächst der Tee mit sprudelnd, kochendem Wasser aufgegossen und sollte, je nach Geschmack, ca. 5-10 Minuten ziehen. Anschließend wird der Tee heruntergekühlt. Zitrone du Limette werden geviertelt und mit der Minze und dem Eis in einer Karaffe gegeben. Der abgekühlte Tee wird darüber gegossen und serviert.

 

Banner Tea2Be BasischerKraeutertee

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.