Sisal-Massage-Gurt - Rücken massieren leicht gemacht

Sisal Massage Gurt Durchblutung fördernMassagen sollen das Wohlgefühl fördern und bei der Entspannung helfen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Massagen. Es gibt anregende Massagen und auch beruhigende, je nach Intensität.

Es ist wichtig zwischen sanften und kräftigen Massagen zu variieren, je nach aktuellem Bedürfnis. Häufig ist es besser, aufgrund des Wohlbefindens die sanfte Massage zu wählen, jedoch hat auch eine kräftige Massage viele Vorteile. Die Intensität muss unbedingt individuell gewählt werden und kann nicht pauschal vorgegeben werden.

Wer keine zeit an in einen Wellnesssalon zu gehen, der muss zuhause selbst das richtige Zubehör für eine Massage parat haben. Leider gibt es viele schwer erreichbare stellen, wie z.B. Rücken und Nacken. Wer seinen Rücken massieren möchte, muss sich häufig verrenken und kommt doch nicht an die entsprechende Stelle heran. Um entspannt aus der Massage herauszukommen, gibt es die Lösung des Massage-Gurts.

Vorteile eines Massage Gurts

Ein großer Vorteil gegenüber Handschuhen, Schwämmen und Co. ist die Länge des Massage-Straps. Daher eignet er sich auch nicht nur zum Baden, sondern ist auch das perfekte Duschzubehör. Dieses hilfreiche Massagegerät für den Rücken kann das Bade- und Duscherlebnis maximieren.

Selbstverständlich können mit dem Massage-Gurt auch andere schwer erreichbare Stellen optimal massiert werden. Rücken, Nacken, Po und Beine können ausgiebig massiert werden. Mit Hilfe der Laschen an beiden Enden liegt der Massage-Gurt perfekt in der Hand und kann kräftig und sanft hin und her bewegt werden, um den Körper zu massieren.

Vor allem ein Massage-Gurt mit einer Sisal- und Baumwoll-Seite ist optimal als Massagegerät für den Rücken geeignet, da er unterschiedlich intensive Massagen bietet. So kann, je nach eigenem Empfinden ausgewählt werden.

Effekt des Massage Gurts

In erster Linie bietet das entspannende Duschzubehör eine wohltuende Massage. Massage Gurte aus rauem Sisal sind optimal für kräftige und anregende Massagen geeignet. Ist die Oberfläche aus weicher Baumwolle, so kann eine sanfte und beruhigende Massage durchgeführt werden.

Neben der Massage bietet der Strap auch einen reinigenden Peelingeffekt. Durch das Peeling, welches hauptsächlich mit einem Sisal-Gurt durchgeführt werden kann, werden feine Hautschüppchen entfernt. Dies dient nicht nur zur Reinigung, sondern kann auch das Hautbild besser, weicher und sanfter wirken lassen.

Zusätzlich kann, vor allem durch eine kräftige Massage, die Durchblutung angeregt werden. Die Bewegung, die bei einer Massage erzeugt wird, regt die Muskeln an und stimuliert das massierte Bindegewebe. Wird die Durchblutung angeregt, kann es einen positiven Effekt auf das Herz-/Kreislaufsystem und das Immunsystem haben.

Der Massage-Gurt hat also nicht nur eine entspannende Wirkung, sondern bringt auch viele verschiedene positive Eigenschaften mit.

Welcher Massage-Gurt

Ein Massage-Gurt sollte auf jedem Fall aus einem robusten, aber natürlichen Material bestehen. Besonders gut eignet sich ein Massagehelfer mit zwei verschiedenen Seiten. So kann die Intensität der Massage individuell und je nach Bedarf und Körperstelle angepasst werden.

Für eine kräftige und anregende Massage bietet sich besonders das Bio-Sisal an. Sisal ist sehr robust und auch sehr rau. So eignet es sich hervorragend, um den Körper zu vitalisieren. Vor allem um die Durchblutung anzuregen, ist eine Massage mit Sisal sehr zu empfehlen. Sanfte und beruhigende Massagen bietet z.B. Bio-Baumwolle. So können beruhigende und entspannende Massagen optimal durchgeführt werden.

Es ist vor allem zu empfehlen mit einer sanften Massage anzufangen und den Köper damit aufzuwärmen. Später wird zu kräftigen und anregenden Massagen übergegangen. Zum Ausklingen führt man wieder sanfte Massagen durch, um dem Körper die Möglichkeit gibt sich zu beruhigen und zu entspannen. Genau deshalb bietet sich ein Massage-Gurt aus Sisal und Baumwolle besonders gut an.

Reinigung des Massage-Gurts

Nach jeder Anwendung sollte der Massage-Gurt ausgewaschen werden, um lange zu halten. Am besten eignet sich hier klares, frisches Wasser. Dabei ist zu beachten, dass alle Seifenreste entfernt werden. Es ist auch sehr wichtig, dass der Gurt vollständig trocknen kann, damit sich kein Schimmel bildet. Hierfür kann er optimal an seinen Laschen aufgehängt werden, sodass er nicht in einer Pfütze liegt.

Bei starken Verschmutzungen sollte der Massage-Strap mit einer milden Seife von Hand gewaschen werden. Auch in diesem Fall sollte er anschließend mit klarem Wasser ausgespült und zum Trocknen aufgehängt werden.

Obwohl es sich bei Sisal um ein natürliches und robustes Material handelt, ist es nicht waschmaschinenfest. Die starke Bewegung der Maschine schadet den Fasern und macht den Massage-Gurt kaputt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.