Ionisierender Massagehandschuh - Perfekte Wellnessmassagen

Massagehandschuh ionisierender Massagehandschuh mit KupferMassagen sind etwas Entspannendes und sehr Wohltuendes. Doch wer keine Zeit hat immer ins Wellnessstudio zu gehen, muss sich seinen eigenen, heimischen Wellnesstempel einrichten.

Besonders ein ionisierender Massagehandschuh darf hier nicht fehlen. Die feinen Kupferhärchen zwischen den Seidenfäden haben dabei einen sehr wohltuenden und angenehmen Effekt auf der Haut. Schon beim Anwenden bleibt ein angenehm prickelndes Hautgefühl zurück.

Ionisierende Massagehandschuhe aus Bio-Leinen und Kupfer eignen sich optimal für jedes Basenbad. Die vitalisierende Massage durch die Kupferfäden und die sanfte Massage durch die Seide bilden die Grundlage für die perfekte Wellnessmassage.

Ionisierendes Kupfer

Durch die Massagebewegung auf der Haut streichen die feinen Kupferfäden zwischen den Leinenfäden sanft über die Haut. Durch die Reibung des Kupfers entstehen Sauerstoffionen auf der Haut. Diese positiv geladenen Ionen werden auch Kationen genannt und sind wichtig für den Stoffwechsel. Befinden diese sich auf der Haut, können sie unseren Organismus optimal zur Verfügung stehen und diesen unterstützen.

Auch die energetische Wirkung des Kupfers auf der Haut wird meist als sehr angenehm empfunden. Aus diesem Grund eignet sich ein ionisierender Massagehandschuh optimal als Badezubehör für ein wohltuendes Basenbad.

Massagehandschuh beim Basenbad

Wer gerne Basenbäder macht, darf auf einen Kupferhandschuh nicht verzichten. Massagen mit einem solchen Handschuh sind wohltuend und entspannend sowie sehr effektiv. Während eines Basenbades sollte der Körper ca. alle 15 Minuten mit dem passenden Badezubehör, wie z.B. einem Massagehandschuh, massiert und abgerubbelt werden.

Das hat nicht nur einen entspannenden und wohltuenden Effekt, sondern hilft auch bei der Reinigung der Haut und unterstützt die Badeosmose auf optimale Weise. Durch die Bewegung mit dem ionisierenden Handschuh auf der Haut werden Hautschüppchen entfernt. Ohne diese überflüssigen Schüppchen kann die Osmose besser arbeiten. Auch das Hautbild wirkt nach einer ausgiebigen Massage mit dem Badezubehör meist weicher und gepflegter.

Zudem wird durch die Massagebewegung das Bindegewebe stimuliert, was besonders für Frauen einen sehr positiven Effekt haben kann.

 

 

Mit Massagen Cellulite bekämpfen

Massagen sind nicht nur zur Entspannung da, sondern auch noch sehr nützlich für das Wohlgefühl und auch das Hautbild. Bei einer Massage werden die Haut und alles, was darunter liegt, in Bewegung gebracht. Dabei werden in erster Linie die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt und gefördert.

Diese beiden Laufbahnen haben einen großen Einfluss auf die Stimulierung des Gewebewassers und des Fettgewebes. Diese können dazu angeregt werden abzubauen. Zudem hat die bessere Durchblutung den Effekt, das massierte Bindegewebe besser zu versorgen und damit zu stärken.

Kupferhandschuh vs. Kupferbürste

Bekannter als der Kupferhandschuh ist die Kupferbürste. Diese ist im inneren Bereich mit feinen Borsten aus Kupfer ausgestattet. Im äußeren Bereich befinden sich ganz normale Bürstenborsten.

Der Hauptunterschied liegt also in der Form, denn den ionisierenden Massagehandschuh kann man einfach und bequem über die Hand streifen, während die Kupferbürste, wie eine reguläre Bürste in der Hand gehalten wird.

Zwar haben beide Zubehörteile einen ionisierenden und vitalisierenden Effekt, doch die Bürste ist, aufgrund Ihrer Beschaffenheit, besser für das trockenbürsten und vorbereitend für ein Basenbad geeignet. Der ionisierende Massagehandschuh eignet sich hingegen optimal zur Anwendung während des Badens, besonders weil die Reinigung schnell und unkompliziert ist.

Massagehandschuh mit Kupfer reinigen

Um lange Freude an dem ionisierenden Massagehandschuh zu haben, sollte dieser zwingend nach jeder Anwendung gut mit klarem Wasser ausgespült werden. Es sollten keinerlei Seifen- oder Badereste zurückbleiben. Anschließend sollte der Kupferhandschuh ausgewrungen werden und gut trocknen können. Am besten wird er hierfür an eine trockene Stelle gelegt oder aufgehängt. Auf keinen Fall sollte der Handschuh in einer Pfütze liegen, da er sonst schimmeln kann.

Wer möchte, kann den Handschuh jederzeit mit einer milden Seife von Hand auswaschen. Auch hier ist es wichtig die Seife gut auszuspülen und das Badezubehör vollständig trocknen zu lassen.

Der große Vorteil der meisten Massagehandschuhe aus Kupfer ist, dass sie waschmaschinenfest sind. Hierfür kann der Handschuh einfach mit in die Waschmaschine gegeben werden.

Es ist auch kein spezielles Waschmittel notwendig. Der Kupferhandschuh kann bei bis zu 60° Celsius gewaschen werden. Nach der Wäsche sollte er dennoch die Möglichkeit haben vollständig zu trocknen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.