Sie brauchen für ein Basenbad:

 anwendungsgebiete symptome basenbad

  1. Mindestens 1 Stunde Zeit für das Bad, besser mehr

  2. 50 - 100% der Badezeit als Ruhezeit nach dem Basenbad einplanen

  3. Einen hochwertigen, basischen Badezusatz
  4. Ggf. pH-Wert Messstreifen oder einen digitalten pH-Wert-Messer 

  5. Ggf. Thermometer/Fieberthermometer, um die Wassertemperatur zu prüfen

  6. Bei empfindlicher Scheidenflora einen Vaginalschutz

  7. Etwas basisches zu Trinken (basischer Tee oder ein Mineralwasser mit hohem Hydrogencrabonat-Anteil)

  8. Unterhaltung wie ein Buch, eine Zeitschrift oder ein Tablet mit einem guten Film

  9. Waschlappen, Peeling-Handschuh oder Bürste zum Abreiben

  10. Ggf. eine Kerze für die Entspannung

  11. Ggf. eine Duftlampe mit einem ätherischen Öl

  12. Handtücher oder Bademantel

  13. Nicht direkt vorher essen

 

Basenbad Schritt für Schritt

  1. welches BasenpulverWasser einlassen. Für ein Basenbad sollte die Temperatur des Wassers körperwarm sein und zwischen 35 -38 Grad Celsius liegen.

  2. Basischen Badezusatz während dem Einlaufen des Wassers in der richtigen Dosierung hinzugeben, bis ein pH-Wert im Bereich von circa 9 erreicht ist.

  3. Ggf. den pH-Wert vom Basenbad mit dem pH-Wert-Messstreifen prüfen.

  4. Ggf. die Wassertemperatur vom Basenbad mit einem Thermometer prüfen.

  5. Vor dem Basenbad nochmal auf die Toilette gehen.

  6. Waschlappen, Peeling-Handschuh oder Badebürste parat legen.

  7. Getränke in der Nähe vom Basenbad platzieren, damit sie immer griffbereit sind.

  8. Kerze oder Duftlampe anzünden.

  9. Unterhaltungsmedien (Buch, Tablet, Zeitschrift) griffbereit hinlegen. Eine Badewannenablage eigent sich perfekt dafür.

  10. Handtücher oder Bademantel in die Nähe der Badewanne platzieren.

  11. Lange Haare ggf. hochstecken, denn sie können durch das basische Wasser strohig werden.

  12. In die Badewanne steigen und entspannen. Dabei darauf achten, dass der gesamte Körper mit dem basischen Wasser bedeckt ist.

  13. Alle 15 Minuten die Haut abreiben, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernenund um die Badeosmose zu unterstützen.

  14. Soll der pH-Wert der Kopfhaut ebenfalls neutralisiert werden, dann ein mit Badewasser getränktes Tuch auf die Kopfhaut legen und zwischendurch immer wieder erneuern.

  15. Daran denken, die Mineralstoffdepots mit basischer Ernährung und/oder einem Basenpulver aufzufüllen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.