Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Basischer Tee – Wirkung und Empfehlungen

basischer tee basenteeBasischer Tee wird für die Entschlackung des Körpers genutzt, um das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder herzustellen, das durch ein Zuviel an säurebildenden Lebensmitteln, aber auch durch zu viel Stress oder wenig Schlaf und Bewegung verursacht wird. Besonders während einer Entsäuerungskur sind basische Tees zu empfehlen. Doch welche Wirkung hat basischer Tee überhaupt und was genau ist in diesem Tee enthalten?

 

Was bewirkt ein basischer Tee?

Sogenannte Basentees sind immer häufiger in den Teeregalen zu sehen, sei es in der Drogerie, Apotheke oder im Reformhaus. Enthalten sind verschiedene Kräuter, die für ihre basische Wirkung im Körper bekannt sind. Basischer Tee soll dabei helfen, den Anteil von Säuren und Basen im Körper wieder in Einklang zu bringen. Helfen kann basischer Tee vor allem dann, wenn der Körper durch den Genuss von zu viel sauren Lebensmitteln, Kaffee und Alkohol aber auch durch wenig Schlaf und Stress im Alltag übersäuert ist. Basischer Tee soll die Säure neutralisieren sowie Giftstoffe und Schlacken ausschwemmen. Basischer Tee hilft so auch dabei, dass sich die Zellen regenerieren und das Immunsystem gestärkt wird. Besonders effektiv ist die Wirkung, wenn basischer Tee mit basischer Ernährung, speziellen Basenkuren oder Basenbädern zur Pflege der Haut kombiniert wird.

 

Basischer Tee – welche Zutaten sind besonders sinnvoll?

Tee ist generell ein basisches Getränk, lediglich der Schwarztee gilt als säurebildende Sorte. Wird Tee zum Entschlacken bzw. als basisches Getränk eingesetzt, eignen sich verschiedene Inhaltsstoffe besonders, um die reinigende Wirkung zu unterstützen. Besonders beliebt sind hier zum Beispiel  Fenchel, Zimt, Süßholzwurzel oder Ingwer. Auch kleine Obststücke können dem Basentee hinzugefügt werden. Da alle Obstsorten als basisch gelten, sind hier der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Geschmacklich gut passen hier zum Beispiel kleine Apfelstückchen oder Beeren.

 

Weitere Kräuter für die Zubereitung eines basischen Tees:

  • Brombeerblätter
  • Brennnesselblätter
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Kamillenblüten
  • Schafgarben
  • Lindenblüten
  • Thymian
  • Lavendel
  • Löwenzahnblätter
  • Salbei
  • und viele mehr

Tipp: Ein Tee, der als spezieller Basentee erhältlich ist, besteht oft aus einer Vielzahl an Inhaltsstoffen. Hier gilt es, auf biologischen Anbau zu achten, um unerwünschte Rückstände im Tee zu vermeiden.


Basischer Tee – einfach selbst herstellen?

Basischer Tee kann schon fertig gekauft, aber auch leicht selbst hergestellt werden. Da man viele der möglichen Zutaten oft im Gewürzschrank oder Kräutertopf schon zu Hause vorrätig hat, empfiehlt sich die kostengünstige eigene Teeherstellung. Bei der Zusammenstellung von Kräutern, Pflanzen und Gewürzen sollte man allerdings darauf achten, dass der Tee der jeweiligen Tageszeit angepasst ist, zu der er getrunken wird. Während sich hier morgens eher anregende Teezutaten wie beispielsweise die Pfefferminze empfehlen, passen abends besser beruhigende Zutaten wie zum Beispiel Lavendel oder Lindenblüten.

Auch bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sind einige Teezutaten gut geeignet. Als besonders magen- und darmfreundlich gelten zum Beispiel Fenchel und Melisse. Ist man sich zu unsicher und kennt sich in der Kräuterkunde zu wenig aus, kann man jedoch auch bedenkenlos auf bereits fertig angemischte Tees zurückgreifen.