Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Basische Lebensmittel - frisch und gesund

Basische lebensmittel

Lebensmittel haben verschiedene Wirkungen im Körper, unter anderem beeinflussen sie den pH-Wert des Organismus. Dieser weist unterschiedliche Werte auf, je nachdem, wo er gemessen wird. So ist beispielsweise im Magen Säure nötig, um die Nahrung für die Verdauung vorzubereiten, die meisten anderen Bereiche des Organismus sind jedoch für eine gesunde Funktion auf ein basisches Milieu angewiesen. Hier spielen die basischen Lebensmittel eine große Rolle.

 

Wie die Ernährung auf den pH-Wert wirkt

Die Nahrung, die Sie Ihrem Körper zuführen, hat einen entscheidenden Einfluss auf den pH-Wert. Und der richtige pH-Wert bildet eine wichtige Grundlage der optimalen Funktionen des Körpers. Je mehr säurebildende Lebensmittel Sie zu sich nehmen, desto stärker wird sich der pH-Wert im Organismus insgesamt in Richtung Säure verschieben. Ein übersäuertes Milieu bietet dann sowohl Pilzen, Bakterien und Viren einen guten Nährboden. Basische Lebensmittel neutralisieren die Säuren im Körper, daher sind basenbildende Lebensmittel eine wichtige Grundlage für eine nachhaltige und gesunde Ernährung.

 

Welche Lebensmittel sind für eine Übersäuerung verantwortlich?

Säuren bilden sich im Körper unter anderem durch den Verzehr von tierischen Produkten, Weißmehlprodukten, Fertigprodukten, Kaffee, Alkohol und Softdrinks. Vor allem gezuckerte und stark verarbeitete Produkte lassen das Milieu im Körper in Richtung Säure umkippen. Auch Konserven, Süßungsmittel und Getreideprodukte haben diese Wirkung. Umso wichtiger ist es, die Säuren zu neutralisieren, indem Sie basisch essen.

 

Basische Lebensmittel

Basische Lebensmittel sind Lebensmittel, die im Körper Säuren neutralisieren und eine basische Wirkung haben. Zu den fünf wichtigsten basenbildenden Lebensmitteln gehören Gemüse, Obst, Salat, Kräuter und Sprossen. Sie sollten den größten Teil der täglichen Nahrung ausmachen. Als Basen können auch Lebensmittel wirken, die man auf den ersten Bissen oder Schluck den Säuren zuordnen würde, unter anderem Zitronen und Apfelessig. Diese sind hoch basisch. Vermischt man den Saft bzw. Essig mit Wasser, bekommt ein sehr basisches Getränk, das dabei helfen kann, Säuren im Körper zu neutralisieren.

 

Gute Säuren – die sollten Sie kennen

Lebensmittel, die Säure bilden, sind auch Nüsse, Saaten und Samen, Kakao, Mais, Vollkorngetreide, Hafer, Hirse und die Pseudogetreide Amaranth und Quinoa. Allerdings handelt es sich hier um sogenannte gute säurebildende Lebensmittel, die nicht die negativen Gesamtauswirkungen der anderen Säurebildner haben, sondern bei denen die positive Wirkung überwiegt. Im Rahmen einer Basen Ernährung sollten diese Lebensmittel also einen festen Platz finden.

 

Basisch essen – das sollten sie beachten

Wer sich zu einem großen Teil basisch ernährt, kann zumindest mit einigen gesundheitlichen Vorteilen rechnen, auf die unter anderem in den Studien von Schwalfenberg, 2011 und Mousa, 2016 über eine basenhaltige Ernährung Hinweise gefunden wurden. Allerdings sollte auch beim basisch Essen darauf geachtet werden, dass nicht zu einseitig gegessen wird, und ausreichend Nährstoffe aufgenommen werden.

Auch sollten keinesfalls stark basisch wirkende Stoffe auf einmal in hoher Dosis aufgenommen werden, da es zu Problemen mit dem Magen kommen kann. Eine Ernährung durch basische Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Salat, Kräutern und guten, hochwertigen und pflanzlichen Ölen, kann dem Organismus nicht schaden. Wichtig ist immer auch die Qualität der Produkte, so sind z.B. Eier, Fisch oder Fleisch aus biologischer Haltung weniger säurebildend, und können Ihren Basen-Ernährungsplan guten Gewissens von Zeit zu Zeit bereichern.

 

 

Erfahren Sie hier mehr über basische Lebensmittel:

saure lebensmittelWelche Lebensmittel sind sauer? - Hier mehr erfahren!

Basische Lebensmittell TabelleSchneller Überblick mit der basischen Lebensmittel Tabelle!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen