Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Das Basenbad bei Schlafstörungen angewendet

Basenbad SchlafstoerungenEin Basenbad zeigt bei vielen Menschen mit Schlafstörungen eine positive Wirkung. Wer am Abend ein Basenbad durchführt, der profitiert von einer Doppel-Wirkung. Zum einen entspannt das warme Basenbad-Badewasser und zum anderen werden Säuren aus der Haut in das Badewasser ausgeleitet und die körpereigne Säure-Basen-Balance positiv beeinflusst.1

 

Aber Achtung:

Es ist nicht gesagt, dass man nach dem Basenbad erschöpft ins Bett fällt. Es gibt auch Anwender, bei welchen das Basenbad in Bezug auf die erwünschte Müdigkeit genau das Gegenteil erwirkt, nämlich Erfrischung und Aktivierung. Sollte dieser Fall eintreten, dann ist die Tageszeit für das Basenbad zukünftig entsprechend anzupassen, um die Schlafstörungen nicht noch zusätzlich zu intensivieren.5

 

 

Quellen und Belege:

1 Sabine Wacker (Heilpraktikerin): Basenfasten kurz & bündig: verstehen - anwenden - wohlfühlen. TRIAS 2. Aufl. 2010, S. 41.

2 Andrea Hofmann: Basisches Baden - Gesund durch Entsäuerung. Verlag Andrea Hofmann 1. Auflage 2013, S. 82.